Erftaue Cup 2021

Golfclub Erftaue Platzpflege

Der Ryder Cup ist im Golfsport das prestigeträchtigste Turnier. Der alle zwei Jahre stattfindende Kampf zwischen Europa und den USA ist DAS SPORTEREIGNIS im Golfkalender und für jeden Fan ein Muss. Und genau dieses Turnier wird Mitte August in diesem Jahr auch zum ersten Mal in der Erftaue stattfinden. Dabei sind wir optimistisch, dass bis dahin der Turnierbetrieb wieder läuft.

WANN findet der Erftaue Cup statt?

Der Erftaue Cup wird am Samstag, den 14. August 2021, und am Sonntag, dem 15. August 2021, ausgetragen.

WER tritt beim Erftaue Cup an?

Beim Erftaue Cup werden die über 50-jährigen (Ü50) gegen die unter 50-jährigen (U50) in einem Wettkampf antreten, der an das Format des Ryder Cups angelehnt ist. Der Stichtag für das Alter war der Qualifikationsbeginn für den Erftaue Cup am 1. Juli 2020. Für das Turnier werden zwei Mannschaften zusammengestellt, die voraussichtlich aus je 18 Spielern und einem Ersatz bestehen.

WAS für ein Format wird beim Erftaue Cup gespielt?

Der Ryder Cup wird traditionell im Matchplay-Format gespielt. Dabei werden freitags und samstags jeweils eine Runde im Vierball-Bestball (Fourballs) und eine Runde im Klassischen Vierer (Foursomes) gespielt. Sonntags steht dann eine Runde als Einzelwettbewerb (Singles) auf dem Programm. Beim Erftaue Cup spielen wir natürlich auch in diesem traditionellen Format, aber anders als beim Original nur über zwei Tage. Dabei findet am Samstagvormittag zunächst eine Runde im Vierball-Bestball statt, gefolgt von einer Runde Klassischer Vierer am Samstagnachmittag. Am Sonntagvormittag folgen abschließend dann die Einzel-Partien.

WIE kann man am Erftaue Cup teilnehmen?

Für den Ryder Cup werden zwei Teams über einen Qualifizierungszeitraum von ca. einem Jahr anhand einer Rangliste (in Europa sogar anhand von zwei Ranglisten) zusammengestellt. Zusätzlich haben die Teamcaptains das Recht, noch zusätzliche Spieler zu nominieren (Captain-Picks). Und genauso haben wir das in der Erftaue auch geplant. Seit dem 1. Juli 2020 fanden diverse Turniere statt. Diese dienen alle bereits als Qualifikationsturniere. Und auch noch alle weiteren Clubturniere, die bis zum 30. Juni 2021 stattfinden, werden als Qualifikationsturniere herangezogen. Die Qualifikation ist über zwei Ranglisten möglich: Hierzu wurden/werden alle Brutto- und Netto-Ergebnisse dezidiert ausgewertet und in eine Brutto- und eine Netto-Rangliste zusammengefasst.

Bei einer geplanten Teamstärke von 18 Spieler*innen plus einen Ersatz werden sich über diesen Weg je 6 über die Brutto-Rangliste und je 6 über die Netto-Rangliste qualifizieren. Darüber hinaus werden von den Captains die weiteren Spielerinnen und Spieler ausgewählt (Captain-Picks). Weitere Bedingungen bei der Teamzusammenstellung werden voraussichtlich folgende sein:

  • Alle Teilnehmer, die aus den o.g. Ranglisten qualifiziert sind, werden von den Captains angesprochen und ein Mal gefragt, ob Sie teilnehmen möchten. Bei einer Ablehnung wird automatisch der nächstplatzierte Teilnehmer in den Ranglisten angefragt.
  • Zu jedem Team werden mindestens drei Damen gehören.
  • In jedem Team müssen mindestens drei Teilnehmer mit einem Handicap (Stand 30. Juni) größer 15 stehen.

Den genauen Qualifikationsmodus und auch die aktuellen Tabellen derer, die aktuell qualifiziert wären, werden demnächst noch bekanntgegeben.

In WELCHEM Modus wird der Erftaue Cup vorraussichtlich gespielt?

Die derzeitige Planung sieht folgenden Modus vor:

  • Samstagvormittag: 7 Partien im Modus Vierball-Bestball (Fourballs)
  • Samstagnachmittag: 7 Partien im Modus Klassischer Vierer (Foursomes)
  • Sonntag: 18 Einzel (Singles) gespielt.
  • Jeder Teilnehmer spielt am Samstag mindestens einmal.
  • Jeder Teilnehmer spielt Sonntag sein Einzel.
  • Der 19. Ersatzspieler muss am Samstag einmal spielen und steht Sonntag für den Fall der Fälle zur Verfügung.
  • Jeder Captain hat voraussichtlich zwei Vice-Captains. Diese legen gemeinsam die Teams und die Reihenfolge des Einsatzes der Spieler*innen fest. So entsteht BLIND ein Spielplan, den das jeweilige andere Team erst kurz vor dem Start erfährt.
  • Es sind maximal 32 Punkte zu holen. Welches Team also als erstes 16,5 Punkte erreicht hat, ist der Sieger des Erftaue Cups. Bei einem 16:16 nach allen gespielten Partien, also einem Unentschieden, gilt beim offiziellen Ryder Cup die Regel, dass der Sieger des vorherigen Ryder Cups seinen Titel verteidigt hat. Dieser Modus ist natürlich bei der Premerienveranstaltung in der Erftaue nicht möglich. Stattdessen gibt es einmalig in der ersten Ausgabe dieses Turniers ein Stechen, dessen Modus vor dem Turnier noch genauer kommuniziert wird.

 Wir freuen uns jetzt schon auf ein schönes Wochenende mit Euch.

 

Nach oben