Neue Golfregeln

Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 traten weitreichende Veränderungen in den Golfregeln in Kraft, die umfassendste Regelrevision seit 30 Jahren.

Die Änderungen sollen das Golfspiel zügiger, leichter verständlich sowie fairer und zukunftsfähiger machen. Dazu haben die R&A und USGA, die für die Golfregeln verantwortlich sind, diese von gegenwärtig 34 auf 24 reduziert.

Der Deutsche Golfverband hat kurze Filme zu den einzelnen Golfregeln veröffentlicht, die durch Anklicken des jeweiligen Titels unten aufgerufen werden können.

Zügiges Spiel Ready Golf

Ball identifizieren nicht mehr ankündigen

Ball bei Suche bewegt

Entscheiden ob und warum der Ball bewegt wurde

Caddie steht zum Ausrichten hinter dem Spieler

Spiellinie auf dem Grün berühren

Caddie nimmt Ball auf dem Grün auf

Losen hinderlichen Naturstoff im Bunker entfernen und den Boden berühren

Grün ausbessern

Wann den Ball auf dem Grün zurücklegen

Ball auf dem Grün bewegt

Ball trifft unbedienten Flaggenstock im Loch

Ball zurücklegen wenn Stelle nicht bekannt ist

Droppen

Ball ersetzen beim Droppen erlaubt

Wo ein gedroppter Ball zur Ruhe kommen muss

Losen hinderlichen Naturstoff in Penalty Area entfernen

Erleichterung in der Penalty Area

Seitliche Erleichterung

Penalty Area

Ball im Bunker unspielbar

Definition Erleichterungsbereich

 

Nach oben
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok