Wettspielregeln

1132px 254px Fairway 006

1. Gespielt wird nach den Offiziellen Golfregeln des DGV und den Platzregeln des GC Erftaue. Sonderplatzregeln hängen im Vorraum des Clubhauses und den Infokästen aus, ansonsten gelten die Platzregeln auf der Scorekarte. Die Wettspiele werden auf der Grundlage des DGV-Vorgabensystems ausgerichtet (Einsichtnahme im Sekretariat möglich).

2. Wettspiele werden im Wettspielprogramm und verbindlich an der Info-Tafel bekannt gegeben. Meldelisten werden frühzeitig im Clubhaus ausgelegt. Sie können sich auch online über mygolf oder telefonisch im Sekretariat anmelden. Mit dem Eintrag in die Meldeliste erklärt sich der Bewerber damit einverstanden, dass sein Name in den Start- und Ergebnislisten im Intranet erscheint.

3. Die Teilnahmeberechtigung richtet sich nach der Ausschreibung. Bei geringer Beteiligung behält sich die Wettspielleitung vor, Spieler auch außerhalb der jeweiligen Vorgabebegrenzung teilnehmen zu lassen oder das Wettspiel abzusagen.

4. Die Teilnehmerzahl je Wettspiel kann von der Spielleitung begrenzt werden. Bei zu hoher Teilnehmerzahl entscheidet der zeitliche Eingang der Meldung über die Teilnahme, falls die Ausschreibung kein anderes Verfahren festlegt.

5. Meldeschluss ist normalerweise 2 Tage vor dem Wettspiel, um 12 Uhr. Bewerber, die ihre Meldung danach zurückziehen oder nicht antreten, sind von der Zahlung der Meldegebühr nicht befreit.

6. Abschlagzeiten werden am Tag vor dem Wettspiel an der Info-Tafel angeschlagen und können dann telefonisch im Sekretariat erfragt oder im Intranet nachgelesen werden. Wer seine Mobilnummer hinterlegt wird per SMS benachrichtigt. Jeder gemeldete Spieler, auch wenn er nur auf der Warteliste stand, ist verpflichtet, sich selbst über seine Startzeit bzw. Teilnahme zu informieren.

7. Die Meldegebühr ist vor dem Start im Sekretariat zu entrichten. Sie kann aber auch, sofern eine Ausschreibung dies vorsieht, bereits mit der Eintragung in die Meldeliste fällig werden. Eintragungen ohne Zahlung werden dann bei Meldeschluss nicht berücksichtigt.

8. Der Bewerber muss spätestens 10 Minuten vor seiner Abschlagzeit, bei Kanonenstart 20 Minuten vorher, seine Scorekarte im Sekretariat abgeholt haben. Erscheint ein Bewerber nicht rechtzeitig, hat er keinen Anspruch am Wettspiel teilzunehmen.

9. Bei widrigen Wetterverhältnissen kann ein Wettspiel durch die Spielleitung abgesagt, unterbrochen oder abgebrochen werden. Ein langer Signalton bedeutet unverzügliches Unterbrechen des Spiels. Eine Wiederaufnahme des Spiels wird durch zwei kurze Signaltöne bekannt gegeben.

10. Nach dem Wettspiel sind die unterschriebenen Scorekarten unverzüglich im Sekretariat abzugeben. Der Zähler hat Löcher ohne Ergebnis durch ein ‘X’ zu entwerten, nicht durch einen Strich ( – ). Jeder Spieler ist für seine Scorekarte selbst verantwortlich.

11. Bei gleichem Ergebnis im Zählspiel werden für das Stechen Teilergebnisse von 9,6,3,2,1 Löchern gewertet, immer beginnend mit den Schwierigkeitsgraden 1-18-3-16-5-14-7-12-9. Ist das Ergebnis weiterhin gleich, entscheidet das Los. Bei Lochspiel entscheidet Spielfortsetzung (sudden death).

12. Das Wettspiel gilt mit der offiziellen Bekanntgabe der Ergebnisse bei der Siegerehrung als beendet. Die Siegerehrung findet, falls nicht anders bekanntgegeben, etwa 30 Minuten nach Eintreffen der letzten Bewerbergruppe statt. Es gilt Preisausschluss, Brutto vor Netto.

13. Fernbleiben von der Siegerehrung führt zum Verfall des Preises an den Club, ausgenommen bei Clubmeisterschaften, Wanderpokalen und Wertungen über mehrere Runden. Der Preis kann an den/die Nächstplatzierten weitergereicht werden.

14. Die Wettspielleitung ist nicht verantwortlich für Nachteile, die ein Spieler infolge von Unkenntnis dieser Wettspielordnung, der Aushänge oder der Golfregeln erleidet.

 

Nach oben